Geschichte

Bei den Haßlocher Pfadfindern sind heute über 80 Kinder und Jugendliche von 8 bis 25 Jahren aktiv und viele weitere weiterhin als Ehemalige eingetragen. Die meisten Stamm aus Haßloch selbst, aber auch aus den nahe gelegenen Ortschaften wie Meckenheim oder Böhl-Iggelheim.

Zur Pfadfinderei gehört neben den Gruppenstunden natürlich auch das „auf Fahrt gehen“. Die regelmäßigen Lagern wie die Sommer- und Winterlager werden vom Stamm selbst organisiert und durchgeführt. Manchmal kommen auch Sippen- oder Stufenlager dazu.

Um Bekanntschaften mit anderen Stämmen zu machen, gibt es in regelmäßigen Abständen auch Gau-, Landes- und Bundeslager.

Unser Stamm ist eine Ortsgruppe der Stiftung „Verband Christlicher PfadfinderInnen Rheinland-Pfalz / Saar“ und zusammen mit den Stämmen Bad Dürkheim, Wachenheim, Deidesheim, Hambach, Ellerstadt, Friedelsheim und Freinsheim im Gau Neuburgund (Kreisverband).

Unser Dachverband, der Ring deutscher Pfadfinder, ist anerkanntes Mitglied des WOSM (World Organization of the Scout Movement), der mit 32 Millionen Menschen in 150 Ländern größten Jugendbewegung der Welt. Durch internationale Fahrten lernen die Pfadfinder fremde Kulturen kennen und verstehen.

Mit unserer Arbeit wollen wir dazu beitragen, dass sich junge Menschen zu selbstständigen, demokratisch denkenden und eigenverantwortlich handelnden Persönlichkeiten entwickeln.

Pfadfinder zeigen großes soziales Engagement und sind bereit (z.B. in Gruppenstunden und auf Fahrten) Verantwortung für andere zu übernehmen.

Wir arbeiten altersgemäß, christlich und naturnah.

Selbst in Zeiten moderner Medien und einem breiten Spektrum an Freizeitmöglichkeiten erfreuen sich bündische Jugendbewegungen immer noch eines sehr großen Zulaufs. Pfadfinden ist „in“! Das Interesse vieler Kinder und Eltern macht die Haßlocher Pfadfinder frei von jeglichen Nachwuchssorgen.

Die Kommentare sind geschlossen.